• 0228 / 95 50 160
Marken der Personalwissen Familie

Recruitainment – Definition, Beispiele, Ideen

© ar130405/Fotolia
Recruitainment

Eine klassische Bewerbung sagt wenig über den Bewerber aus. Natürlich gibt sie Auskunft zu den Fähigkeiten und Spezifikationen, doch ob der Bewerber ins Team und zum Unternehmen passt, ist im klassischen Bewerbungsverfahren nicht erkennbar. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen eine neue Bewerbungsmethode – das Recruitainment – vorstellen. In einer Kombination aus Recruiting und Entertainment ist Posen nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht.

Wie Sie diese Möglichkeit anwenden und die besten Bewerber auswählen, erfahren Sie durch die vorgestellten Beispiele und Ideen.

    Recruitainment – eine Definition

    Der Begriff setzt sich aus Wörtern Recruiting und Entertainment zusammen. Wie die Bezeichnung erkennen lässt, handelt es sich bei dieser Methode um die spielerische Gewinnung neuer Mitarbeiter.

    Anfänglich nicht ernst genommen, hat sich das Recruitainment in vielen Unternehmen als optimale Erfolgsmethode erwiesen. Mit keinem anderen Bewerbungsverfahren kann sowohl der Bewerber, wie der Unternehmer in kurzer Zeit feststellen, ob ein potenzieller neuer Mitarbeiter zum Unternehmen passt.

    Durch Kreativität zum Job?

    In den letzten Jahren haben Bewerbungsverfahren einige kreative Stadien durchlaufen. Mit Einführung des Recruitainments hat sich eine völlig neue, noch kreativere Strategie ergeben.

    Jung, frisch und dynamisch führt der kreative Bewerbungsprozess auf unterhaltsame Weise zum Job – und für das Unternehmen zum neuen Mitarbeiter. Gerade für Young Professionals bietet sich diese Methode an und schließt aus, dass der Bewerbungsprozess „steif und altbacken“ abläuft.

    Tipp: Es gibt eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten, Recruitainment zu nutzen und Bewerbern die Chance auf ein kreatives Kennenlernen zu geben. Computerspiele oder Escape Games haben sich besonders bewährt.

    Best Practices – wie Recruitainment aussehen kann

    Beim Recruitainment gibt es nicht „DAS“ Konzept, sondern eine ganze Bandbreite individueller Möglichkeiten. Wer kreativ wird und seine eigenen Ideen integriert, wird nicht lange nach neuen Mitarbeitern suchen. Videos auf Social Media, PC Games, bei denen ein Bewerber alle Abteilungen des Unternehmens durchläuft oder Escape Games, durch die der Unternehmer Einblicke in die Teamfähigkeit eines Interessenten erhält, gehören zu den beliebtesten Recruitainment Strategien.

    Hinweis: In den Best Practices hat sich das Recruitainment deshalb etabliert, weil es kein festes Denkmuster und Lösungsansätze beinhaltet. Erstellen Sie Ihr ganz persönliches Konzept und überlegen, wie Sie sich am liebsten beworben hätten.

    Trotz spielerischer Performance – Ernsthaftigkeit nicht übersehen

    Wie soll man durch spielerische Bewerbungen Kompetenzen erkennen? Es geht nicht primär um Kompetenzen, sondern in erster Linie darum, dass sich der neue Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen integriert und dass er sprichwörtlich zu Ihnen passt.

    Immer mehr renommierte Firmen nutzen die Möglichkeit, Young Professionals einzustellen und die Qualifizierung betriebsintern anzubieten. Auch das Recruitainment ist somit ein durchaus ernsthaftes Verfahren für Bewerbungen.

    Wichtig: Der Unterschied zwischen Entertainment und verlorengegangener Ernsthaftigkeit ist deutlich. Sie können ein Bewerbungsverfahren spielerisch gestalten, ohne dass die Ernsthaftigkeit Ihres Auftretens in Frage gestellt wird. Probieren Sie es aus – Recruitainment wird Sie überzeugen.

    Vorteile Recruitainment: Für Bewerber und für das Unternehmen interessant

    Beide Parteien nutzen das Bewerbungsverfahren, um festzustellen, ob man „zusammenpasst“. Beim klassischen Vorstellungsgespräch herrscht im Regelfall starke Anspannung. Diese Problematik lässt sich mit Recruitainment einfach und stilsicher umschiffen.

    Dabei besteht die Möglichkeit, sowohl Online- wie Offline Angebote zu nutzen. Auch sportliche Events eignen sich durchaus und werden von Interessenten sehr gerne angenommen.

    Tipp: Welche Methode des Recruitainments Sie wählen, hängt natürlich auch von den Anforderungen Ihrer Firma ab. Wenn Sie zum Beispiel einen IT Mitarbeiter suchen, eignen sich durch die Fachkenntnisse Computerspiele zum „Kennenlernen“ eher als ein sportlicher Wettkampf.

    „Speed Dating“ für die Personalgewinnung?

    Die Grundlagen des Recruitainments sind mit dem seit einigen Jahren nicht ungewöhnlichen Speed Dating vergleichbar. Durch die verkürzten Prozesse spart ein Unternehmer viel Zeit und Kosten.

    Ob es zwischen einem Bewerber und der Firma harmoniert und ob gegenseitigen Erwartungen zutreffen, lässt sich dem konventionellen Personalgespräch eher selten entnehmen. Auch wenn das eigentliche Personalgespräch nicht ausbleibt, bietet sich Recruitainment dennoch als vorangehender Prozess und „Filter“ an.

    Tipp: Sie können ebenfalls davon ausgehen, dass sich diese unkonventionelle Methode richtig eingesetzt eine positive Auswirkung auf Ihr Image hat.

    Posen erlaubt – aber bitte professionell

    Jeder Unternehmer hat die Möglichkeit, seine Unternehmensphilosphie und -kultur in gelebter Form zu präsentieren. Statt steifer, ausschließlich auf Seriosität ausgelegter Videos, steht hier der Mensch hinter dem Unternehmen im Vordergrund. Die Firmengeschichte kann unkonventionell „erzählt“ und präsentiert werden. Je nach Branche sind verschiedene Schwerpunkte und Darstellungsformen möglich.

    Hinweis: Professionalität wird vorausgesetzt. Anhand eines Konzepts zu Ihrem gewünschten Image können Sie sich so präsentieren, wie Sie in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden möchten. Dabei ist die wichtigste Grundlage für den Erfolg Ihre Authentizität, die für den Bewerber erkennbar ist.

    Recruitainment – Live Escape Games zur Bewerberauswahl

    In Unternehmen oder Abteilungen mit dem Fokus auf Teamwork haben sich zwei unterschiedliche Möglichkeiten im Recruitainment als erfolgreich erwiesen. Sie können zum Beispiel Escape Games oder Sportevents veranstalten.

    Wenn es gezielt auf die gemeinsame Lösung kniffeliger Aufgaben ankommt, hat sich diese Praktik bewährt und lässt eine Bewerberauswahl noch vor dem eigentlichen Bewerbergespräch treffen. Auf dieser Basis spart ein Unternehmer im Nachgang viel Zeit, da er nur die Bewerber zum Gespräch lädt, die sich im Spiel bewährt haben und die zur Firma passen. Dieses Vorabauswahlverfahren kann mit dem System eines Assessment Centers verglichen werden.

    Hinweis: Richten Sie die Escape Games auf die Bereiche aus, die in Ihrem Unternehmen im Fokus stehen. Die gemeinsame Lösung komplexer Aufgaben erhöht das Bewerberinteresse und führt dazu, dass Sie zwischen zahlreichen Interessenten wählen und dabei individuell entscheiden können.

    Eignet sich Recruitainment für alle Branchen?

    Generell lässt sich sagen, dass Sie Recruitainment branchenübergreifend nutzen können. Natürlich unterscheiden sich die Anforderungen nach der Branche und dem Anspruch an einen Bewerber. Selbst im Banken- und Finanzwesen oder bei Versicherungen bietet sich Recruitainment an. Hier kann zum Beispiel jede Abteilung des Unternehmens vorgestellt und in einem explizit entwickelten Game „durchgespielt“ werden.

    Tipp: Es kann sich lohnen, für die Entwicklung kreativer Lösungen einen Experten zu beauftragen. Viele Marketing Agenturen und Werbefilmer sind mit den Möglichkeiten des Recruitainments vertraut und unterstützen Sie mit ihrer Erfahrung. Fakt ist: Je kreativer und individueller Ihre Präsentation ist, umso mehr Kandidaten sprechen Sie an.

    Recruitainment in der Zukunft

    Im Zeitalter der Virtual Reality sind die Möglichkeiten unbegrenzt. Wer sich für Recruitainment entscheidet, kann den Bewerber sogar virtuell in eine Stresssituation führen und ihm damit aufzeigen, welche Herausforderungen im zukünftigen Beruf auf ihn zukommen (können).

    Die Darstellung authentischer, auf den Beruf bezogener Situationen erweist sich im Recruiting als Best Practices und ist deutlich ansprechender als alle konventionellen Vorgehensweisen.

    Tipp: Mit Einführung des Recruitainments leben Sie die Zukunft bereits in der Gegenwart. In absehbarer Zeit wird die Virtual Reality im Recruiting Realität, wodurch Sie noch vielschichtiger und tiefgründiger werben und Ihr Unternehmen darstellen können.

     

    Weitere interessante Formen des Recruitings finden Sie in den folgenden zwei Beiträgen:

    Autor: Redaktion Personalwissen

    Siegel

    Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
    0228 / 95 50 160