Mobbing und Bossing am Arbeitsplatz – Fürsorgepflicht und Prävention

Mobbing und Bossing am Arbeitsplatz – Fürsorgepflicht und Prävention

Mobbing am Arbeitsplatz ist ein häufig verbreitetes Phänomen. Kommt es sogar zum Bossing, kann es für den Arbeitnehmer besonders belastend werden. Hier erfahren Sie, wie Sie Mobbing oder Bossing am Arbeitsplatz erkennen und dagegen vorgehen können.

    Was ist Mobbing am Arbeitsplatz?

    Das Wort „Mobbing“ kommt aus dem Englischen und bedeutet sinngemäß das Schikanieren und Belästigen einer Person. In der Regel spielt hier die Gruppe eine große Rolle, denn der „Mobber“ handelt meistens nicht alleine. Üblicherweise findet Mobbing über einen längeren Zeitraum hinweg statt und kann für den Betroffenen dramatische Auswirkungen haben.

    Wer am Arbeitsplatz gemobbt wird, zweifelt schnell an seinen eigenen Fähigkeiten und kann unter Umständen sogar depressiv werden. Dies hat auch für den Betrieb erhebliche Folgen. Sehen Sie als Arbeitgeber, dass ein Mitarbeiter von einem oder mehreren Kollegen beleidigt, belästigt oder sogar verleumdet wird, ist schnelles Handeln gefragt.

    Wall image
    Jetzt weiterlesen mit dem kostenlosen Ratgeber Personal und Arbeitsrecht aktuell