• 0228 / 95 50 160
Marken der Personalwissen Familie

Unternehmensblog – Wie sinnvoll ist ein Blog für mein Unternehmen?

© Stuart Miles/Fotolia
Unternehmensblog

Ein Unternehmensblog kann ein sinnvolles und gewinnbringendes Instrument in der Außendarstellung eines Unternehmens sein. Der Einflussbereich eines Blogs erstreckt sich dabei von steigenden Produktverkäufen bis zum Recruiting von Fachkräften. In diesem Text erhalten Sie grundlegende Informationen sowie Tipps und Tricks, wie Sie einen Unternehmensblog sinnvoll Aufbauen.

Was ist ein Unternehmensblog

Einer Umfrage der Havas Media Group zufolge erwarten 84 % aller potenziellen Kunden von einem Unternehmen, das dieses über sinnvollen und informativen Content im Internet verfügt. Neben der klassische Unternehmenswebsite bietet sich die Möglichkeit, einen interessanten Blog als Marketinginstrument zu nutzen.

Bei einem Blog handelt es sich um eine Website, die nach dem Prinzip eines öffentlichen Tagebuchs mit Content (Inhalten) füllt. Besonders in den Bereichen Reisen, gesundes Essen und Fitness haben sich Blogs etabliert. Dem Leser bietet man dabei regelmäßig neuen Content, mit dem er oftmals durch Kommentarfunktionen interagieren kann.

Ein Blog für Unternehmen wird meist zur indirekten Präsentation der Unternehmensleistung genutzt. Anders als bei einer Website sind die Texte dabei nicht statisch, sondern sollten stetig weiterentwickelt und aktualisiert werden. Zusätzlich kann der Unternehmensblog zum Dialog mit potenziellen Kunden verwendet werden. Mit Hilfe der Kommentarfunktion haben Leser die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit dem Unternehmen zu kommunizieren.

Tipp: Sie können einen Unternehmensblog dazu nutzen, potenzielle Kunden auf Sie aufmerksam zu machen. Durch Fragen der Leser haben Sie direkt beim ersten Kontakt die Möglichkeit, durch bestmögliche Hilfestellungen eine Vertrauensbasis aufzubauen.

 

Gründe für einen Blog für Unternehmen

Unternehmen können von einem Blog in vielfältiger Art und Weise profitieren. Die Aufmachung und der Zweck richtet sich dabei nach der Branche und Produktpalette des Unternehmens. Somit ergeben sich verschiedene Optionen, mit welchen Funktionen man einen Unternehmensblog aufziehen kann.

Der Launch eines Blogs bietet zusammenfassend folgende Möglichkeiten:

  • Aufbau von Vertrauen durch Einblicke in das Unternehmen
  • Direkte Kommunikation mit Kunden (Bestandskundenpflege)
  • Akquise von Neukunden durch Werbung für Produkte
  • Unterstützung für das Recruiting von Mitarbeitern
  • Alleinstellungsmerkmal und Imageverbesserung
  • Durchführung von Umfragen zur Produktweiterentwicklung

Je nach Ziel des Blogs lassen sich die einzelnen Funktionen so kombinieren, dass sich für das Unternehmen ein optimaler Nutzen bietet.

Möglicher Content auf einem Unternehmensblog

Dem Content sind gerade durch das regelmäßige veröffentlichen von Beiträgen kaum Grenzen gesetzt. Anders als bei einer klassischen Website muss man sich nicht auf die wesentlichen Themen beschränken. Grundsätzlich gibt es allerdings einige Themen, die auf jedem Unternehmensblog gut ankommen. Nachfolgend sind Beispiele für verschiedene Ziele aufgelistet, die man mit Blogbeiträgen erreichen kann.

1. Ein Unternehmen hat sich neue Maschinen für die Produktion angeschafft.

In einem Beitrag wird mithilfe von Bildern von der Prozessoptimierung und weiteren Vorteilen durch die neue Maschine erzählt. Dadurch kann man Nähe und Vertrauen zu den Kunden aufbauen.

2. Produkte sollte man kundenorientiert überarbeiten.

Leser werden gezielt nach einem Blogbeitrag zu deren Nutzungsverhalten von Produkten befragt. Aus den Antworten leiten sich mögliche Maßnahmen ab, wie man die Produkte zukünftig ausrichten kann.

3. Ein neues Produkt wird veröffentlicht.

Der Blog wird als Marketinginstrument genutzt. In einem Beitrag wird das neue Produkt ausführlich beschrieben. Vorteile sowie Tipps zur Verwendung des Produkts dienen als dabei als Kaufanreize.

Tipp: Die Struktur eines Blogs bietet in den meisten Fällen die Möglichkeit, veröffentlichte Beiträge unkompliziert auf Social-Media-Plattformen zu posten. Dadurch kann sehr einfach eine größere Menge an Interessenten erreicht werden.

 

Aktualität und Markenbindung

Für den Erfolg eines Unternehmensblogs ist die Aktualität der Beiträge von zentraler Bedeutung. Die Chance, dass die Beiträge auf das Interesse der Leser treffen hängt nicht zuletzt auch von dem aktuellen Themenbezug und dem Veröffentlichungsdatum ab. In einer schnelllebigen Zeit mit sich ständig ändernden Informationen kann das regelmäßige veröffentlichen von Beiträgen ein starkes Instrument sein, um Leser an einen Blog zu binden.

Dazu ist eine strategische Planung des Contents besonders hilfreich. Mit einem Contentplan können beispielsweise Themen für Beiträge in der Zukunft festgelegt werden. Dadurch wird der Prozess der Contenterstellung vereinfacht, da die Beiträge für den Blog schon im Voraus geschrieben werden können. Des Weiteren können so frühzeitig Beiträge zu erwähnenswerten Ereignissen eingeplant werden.

Suchmaschinenoptimierung für den Unternehmensblog

Traffic (Besucher auf der Seite) ist das A und O bei einem Unternehmensblog. Denn nur dann kann das Betreiben des Blogs messbaren Erfolg verursachen. Um Traffic in hohem Maße zu gewinnen, ist eine nachhaltige Suchmaschinenoptimierung für den Blog besonders wichtig.

Das Nutzen von sogenannten Keywords in den Beiträgen lässt eine Suchmaschine erkennen, bei welchem Suchbegriff der jeweilige Beitrag ausgespielt wird. Um jedoch bei einer Suchmaschine unter den ersten Ergebnissen zu sein, müssen über lange Zeit bestimmte Kriterien eingehalten werden, die sich aus der Qualität der Beiträge, dem Nutzwert für den Leser und der Seriösität der Quelle ergeben.

Die folgenden 4 Punkte helfen dabei, den Fokus auf den Nutzen für den Leser zu legen:

1. Perspektivenwechsel

Den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen ist eine Herausforderung. Den Blog aus der Sicht eines Kunden aufzubauen ist dabei der beste Weg. Sind die Bedürfnisse der Leser nicht klar, ist die direkte Befragung eine gute Option, um Erkenntnisse über den möglichen Aufbau des Blogs zu erhalten.

2. Sinnvoller Content

Einhergehend mit der Nutzenorientierung muss der Content in sich schlüssig sein. Die Informationen, die der Blog preisgibt, müssen den Leser zum Weiterlesen animieren. Verweilt der Leser längere Zeit auf der Seite, wirkt sich dies positiv auf die Platzierung in den Suchergebnissen aus.

4. Bilder nutzen

Zu den positiven Einflussfaktoren gehört auch die Einarbeitung visueller Elemente. Fotos und Bilder lockern die Blogbeiträge auf. Andernfalls fühlen sich User oftmals abgeschreckt. Mit Bildern, Fotos oder Tabellen wird der Content und der Unternehmensblog attraktiver für potenzielle Kunden und für Suchmaschinen.

5. Lösungen anbieten

Der gewonnene Traffic wirkt sich zunächst nicht auf den Umsatz des Unternehmens aus. Traffic bildet jedoch die Grundlage für erfolgreiches Marketing und daraus resultierende Produktverkäufe. Auf dem Blog kann man also zielgerichtet und in thematisch passendem Umfeld Lösungen für potenzielle Kunden anbieten.

Fazit

Unternehmensblog – Ja oder nein? Je nach Branche und Produktpalette kann der Aufbau eines Unternehmensblogs definitiv Sinn machen. Neben einer Imageverbesserung bietet ein Blog auch Möglichkeiten für Marketing, bei der Mitarbeitersuche oder im direkten Kundenkontakt. Ausschlaggebend für die Entscheidung für oder gegen einen Blog ist das Geschäftsfeld Ihres Unternehmens. Sie müssen dabei abwägen, inwiefern ein Unternehmensblog Ihr Geschäft unterstützen kann.

Autor: Redaktion Personalwissen

Siegel

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
0228 / 95 50 160