• 0228 / 95 50 160
Marken der Personalwissen Familie

Ausbildungsprojekte – Ideen und Tipps für Ausbilder

© Stauke/Fotolia
Ausbildungsprojekte

Die Ausbildungszeit ist die Zeit des Lernens. Allein aus diesem Grund sollte der Ausbildungsalltag abwechslungsreich gestaltet werden. Die Organisation verschiedener Ausbildungsprojekte, aber auch die Integration der Azubis in allgemeinen Geschäftsabläufen bietet dabei eine Vielfalt an Möglichkeiten. Durch eine vertrauensvolle Einbindung der Azubis legen Sie den Grundstein für selbstbewusste, selbstständige und verantwortungsvolle Mitarbeiter in der Firma.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Azubis im Betrieb fördern und in der Selbstständigkeit schulen können. Die Übertragung von Verantwortung in der Ausbildung sorgt dabei für Motivation und Selbstständigkeit. Die folgenden Tipps für Ausbilder sorgen dafür, dass sich Azubis im Betrieb gebraucht und mit wichtigen Aufgaben betraut fühlen.

    Ausbildungsprojekte – Wirkung und Ziele

    Wer seinen Azubis Vertrauen entgegenbringt, wird mit regem Engagement und Aufmerksamkeit belohnt. Es gibt eine enorme Vielfalt an Ideen, die als Ausbildungsprojekte umsetzbar und auf den jeweiligen Wissensstand der Azubis anwendbar sind.

    Wichtiger Hinweis! Übertragen Sie dem Azubi Verantwortung, in dem Sie ihm von der Wichtigkeit seiner Aufgabe berichten. Fragen Sie ihn nach seiner Meinung und hören aufmerksam zu, wenn er Ihnen mit eigenen Ideen gegenübertritt.

     

    Sicherlich bedeutet die Einbindung Auszubildender in Projektarbeiten anfänglich ein größeres Aufkommen an Mehrarbeit. Doch diese Investition zahlt sich aus und steigert das Vertrauen, die Selbstständigkeit und Motivation des Azubis in sich selbst und in das Unternehmen.

    Ausbildungsprojekte können im täglichen Unternehmensablauf, aber auch organisatorischen Bereichen für beispielsweise Firmenfeiern liegen. Das Teamwork unter einzelnen Azubis kann dabei eine wichtige Position in der Erledigung aller Aufgaben einnehmen und gibt Aufschluss über notwendige Kompetenzen im späteren Arbeitsleben.

    Projektarbeiten während der Ausbildung können auch als Messgrößen von Ausbildungszielen dienen. Neben den Faktoren der Motivation und der Stärkung des Selbstbewusstseins ist eine Bewertung von Azubiprojekten ein unterstützender Ansatz für eine Beurteilung des Azubis.

    Projektideen für Azubis

    Die folgenden Projektideen beziehen sich auf Arbeiten in Abteilungen, die in den meisten Unternehmen vorzufinden sind. Je nach Geschäftsfeld und Ausrichtung des Unternehmens ergeben sich andere Schwerpunkte für mögliche Ausbildungsprojekte.

    Projektidee #1: Personalabteilung

    In der Personalabteilung gibt es für Azubis weitaus mehr Aufgaben, als die Sortierung von Dokumenten. So besteht ein sehr interessantes Projekt darin, Azubis am Auswahlverfahren neuer Auszubildender zu beteiligen. Nach einer vorherigen Aufklärung über den Auswahlablauf und die Kriterien des Unternehmens haben die Azubi die Möglichkeit, anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen eine Vorauswahl zu treffen.

    Wichtiger Hinweis! Ein anschließendes Gespräch über die Gründe und Fakten der Auswahl sollte erfolgen. Dieses Projekt fördert nicht nur die Selbstständigkeit, sondern baut eine wichtige Vertrauensbasis zwischen der Führungsebene und den Auszubildenden auf.

     

    Weiterführend können Azubis auch im Bewerbungsverfahren eingebunden und mit der Organisation und Terminierung von Einstellungstests beauftragt werden. Am besten wird diese Verantwortung an ein Team von zwei bis vier Azubis übertragen. Wer an der Organisation beteiligt war, kann auch die Einstellungstests begleiten. Weisen Sie dabei das Team ein und motivieren es, sich vor dem abschließenden Gespräch mit Ihnen über das Ergebnis abzustimmen.

    Natürlich führen Sie die Regie, aber die übertragene Verantwortung wird Ihre Azubis begeistern und für eine spürbare Motivation in diesem Projekt sorgen. Ein Vorteil dieses Projektes ist, dass die eigene Bewerbung des Auszubildenden noch nicht lange zurück liegt. Er beruft sich somit auf sein eigenes Bewerbungsverfahren und beurteilt Bewerber präzise und neutral.

    Tipp: Sind Azubis an der Auswahl von zukünftigen Azubis beteiligt, legt das einen bewährten Grundstein für mögliche Azubi-Patenschaften. Bei Ihrem Azubi entwickelt sich so von Anfang an ein Pflichtgefühl, die Neuankömmlinge zu begleiten und zu unterstützen.

     

    Projektidee #2: Vertrieb

    Der Vertrieb bietet viele Möglichkeiten für Azubi-Projekte. Die Erstellung eines vollständigen Produktportfolios oder Wettbewerbs- und Konkurrenzanalysen erweisen sich als gute Projektideen. Am besten beginnt man mit dem Produktportfolio oder mit dem Vergleich eines unternehmenseigenen Produkts mit einem Angebot der Konkurrenz. Dieses Projekt eignet sich für Azubis im 1. Lehrjahr. Schwieriger gestalten sich Wettbewerbsanalysen, die von Azubis ab dem 2. Lehrjahr selbstständig erstellt werden.

    Zum Projektstart legen Sie die Parameter fest und achten darauf, dass der Schwierigkeitsgrad nicht zu hoch ist. Eine fundierte Kenntnis über Produkteigenschaften sowie das Wissen über die Konkurrenz helfen Auszubildenden auch in anderen Abteilungen weiter. In der Praxis zeigt sich, dass derartige Projekte für immense Motivation sorgen und akribisch realisiert werden. Diese Aufgabenstellung eignet sich sehr gut für eine Abarbeitung im Team.

    Projektidee #3: Controlling

    Die Überprüfung von Auswertungen, Vergleiche des Absatzes zum Vormonat oder eine Wahrscheinlichkeitsberechnung für das aktuelle Geschäftsjahr sind im Bereich des Controllings möglich. Hier kann ein Azubi selbstständig arbeiten und viele Aufgaben nach einer Einweisung durch den Controlling-Verantwortlichen übernehmen.

    Das Verständnis für die Prozesse des Controllings ist fundamental für alle Bereiche mit kaufmännischen Aufgaben. Auch hierbei gilt: Erarbeitet sich der Azubi diese Kompetenzen während eines Ausbildungsprojektes selbst, wird der Arbeitserfolg von ihm wesentlich stärker wahrgenommen.

    Tipp: Je mehr Vertrauen Sie in einen Azubi setzen und je mehr eigenständige Verantwortung Sie ihm übertragen, desto aufmerksamer wird er die an ihn gestellte Aufgabe umsetzen. Der Bereich Controlling bietet viel Spielraum für Auswertungen, die in Selbstständigkeit vom Azubi durchgeführt und in der anschließenden Konferenz mit Ihnen besprochen werden.

     

    Projektidee #4: IT-Bereich

    Für fortgeschrittene Auszubildende kann ein Projekt in der IT-Abteilung des Unternehmens sinnvoll sein. Dabei sollte es natürlich nicht um die Einführung eines komplexen Warenwirtschaftssystems gehen. Interessant ist zum Beispiel die Umstellung auf eine neue Software, die in einer Abteilung des Unternehmens zum Einsatz kommt. Ein IT-Projekt beginnt bei der Planung, führt durch die Implementierung von neuen Prozessen und beschließt sich mit einem Funktionstest. Dabei ist der Azubi dazu aufgefordert, alle Schritte lückenlos zu dokumentieren.

    Durch die fortlaufende Dokumentation ist der Azubi zwangsläufig bei vielen Terminen und Arbeitsabläufen anwesend. Hierdurch wird das Verständnis für wichtige Bestandteile einer Software geschult. Vor allem IT-begeisterte und computerversierte Azubis werden Sie mit einem IT-Projekt motivieren können.

    Projektidee # 5 Allgemeine organisatorische Projekte

    Sicher: aller Anfang ist schwer. Ehe Sie sehr verantwortungsvolle Ausbildungsprojekte anbieten, sollten Sie klein beginnen und klassische Projektideen anwenden. Die Organisation einer Firmenfeier, eines Jubiläums oder der bevorstehenden Weihnachtsfeier sind Aufgaben, die Azubis bereits im 1. Ausbildungsjahr übernehmen können.

    Nach einem vollständigen Briefing und der Zusammenstellung des Teams beginnen die Azubis eigenständig mit der Planung, der Konzeptionierung und der Durchführung. Allgemeine Organisationsprojekte eignen sich sehr gut, um die Azubis des ersten und zweiten Lehrjahres zusammenzubringen und das Teamwork altersübergreifend zu fördern. Darüber hinaus lernen Azubis durch den Einsatz auf Firmenevents einen Großteil der Belegschaft kennen.

    Kreativität in der Projektplanung fördert die Motivation

    Bei allen Projekten gilt: Der Azubi muss die ihm zugeteilte Aufgabe als wichtig empfinden. Ausbildungsprojekte sind motivierend, wenn sie die Selbstständigkeit des Einzelnen fördern und ihm die Verantwortung für den jeweiligen Bereich übertragen. Wichtig: Geben Sie den Azubis nie das Gefühl, dass ihre Teilnahme am Projekt für das Unternehmen bedeutungslos wäre. So sollte im Gespräch mit den Azubis nicht nur nach deren Meinung gefragt werden. Eine Diskussion über die Entscheidung des Azubis bildet Vertrauen und stärkt das Selbstbewusstsein. Die Praxis zeigt, dass innovative Ideen nicht selten „zufällig“ durch eine Azubi-Projektphase entstehen. Gerade junge Menschen gehen aus einer anderen Perspektive an Aufgabenstellungen und die Lösungssuche heran.

    Autor: Redaktion Personalwissen

    Siegel

    Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
    0228 / 95 50 160